Mykotherapie

Gesundheit aus der Natur

 

Der Einsatz medizinisch wirksamer Pilze basiert auf wissenschaftlichen Studien, der traditionellen chinesischen Medizin und der Erfahrungsmedizin der Naturheilkunde durch klinische Beobachtungen.

Die Mykotherapie kann genauso wie die Phytotherapie unterstützend und ergänzend bei Erkrankungen des Tieres eingesetzt werden.

Meine Ausbildung zur Tier-Myko-Beraterin umfasst die Wirkungsweisen der Heilpilze gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sowie die Ernährungsphysiologische und pharmakologische Wirkung der Heilpilze. Zu den Heilpilzen zählen unter anderem der Agaricus blazei murrill, Auricularia, Coprinus, Cordyseps, Coriolus, Hericium, Maitake, Pleurotus, Polyporus, Shiitake, Reishi.

Heilpilze könne z.B. bei Allergien, Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Erkrankungen des Verdauungstraktes, Diabetes, Morbus Cushing, Hauterkrankungen, Herzerkrankungen, Krebs und Lebererkrankungen eine natürliche Unterstützung bieten. Diese haben die Eigenschaft Regulierend zu wirken, das Immunsystem zu unterstützen, Entzündungen zu hemmen, aber auch den Körper zu entgiften.